Copyright 2020 - TC Grün-Weiß Nittendorf

Die Herren des TC Grün Weiß weiterhin ungeschlagen

 

Der zweite Spieltag ist absolviert und sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft konnten ihre Spiele gewinnen.

Bereits am Donnerstag, den 13.5. empfing die Herren II bei nasskaltem Wetter die Spvgg Thurndorf. Wegen des anhaltenden Regens begann man auf 4 Plätzen.

Als erster beendete Walter Stahlich sein Match an Position 2. Bei seinem 6:1 6:1 ließ er Alexander Stopfer keine Chance. Ebenso eilig hatte es Patrik Spyrka mit seinem Gegner Peter Müller. Er entschied das Spiel der 4er mit 6:1 6:3 für die Nittendorfer. Etwas mehr Probleme hatte unser 5er Stefan Jäger. Doch letztendlich behielt auch er in zwei mit 6:4 siegreichen Sätzen gegen Jürgen Sertl die Oberhand. Die einzige Niederlage an diesem Tag musste Martin Kroll gegen Michael Schäffner im Duell der 6er hinnehmen. Er unterlag 3:6 4:6. Sebastian Kopf konnte die Nummer 1 der Thurndorfer Michael Stopfer besiegen. Nach klarem erstem Satz mit 6:1 konnte der Nittendorfer auch im zweiten schnell mit 5:1 in Führung gehen. Doch dann ließ er seinen Gegner noch auf 5:4 herankommen, ehe er den lang ersehnten Matchball zum 6:4 verwandelte. Das spannendste Spiel entwickelte sich zwischen Markus Jäger und Helmuth Schecklmann. Der Nittendorfer 3er schien nach dem deutlichen 6:2 des ersten Satzes auf der klaren Siegerstraße. Jedoch kämpfte sich sein Kontrahent im zweiten Satz zurück und holte ihn mit 3:6 für die Mannen aus Thundorf. Bei nun immer stärker werdendem Regen war Jäger schließlich mit 10:8 im Matchtiebreak erfolgreich. Somit hatte man die Punkte schon nach den Einzeln mit 5:1 in Nittendorf behalten.

Die Plätze waren aufgrund der Nässe und der damit auftretenden hohen Verletzungsgefahr für die Doppelrunde nicht mehr bespielbar. Da das Spiel schon entschieden war und die Thurndorfer ein weiteres Mal hätten anreisen müssen, gab die gegnerische Mannschaft alle 3 Doppel an die Nittendorfer ab.

In der Tabelle behaupten die Herren des TC Grün Weiß den Ersten Platz. Nach der 4wöchigen Spielpause darf die zweite Mannschaft den TC Dietfurt auf der Nittendorfer Anlage begrüßen.

 

Am Sonntag erwartete die erste Herrenmannschaft des TC Grün Weiß die Spvgg Hainsacker II. Trotz kalter Temperaturen fanden einige Zuschauer den Weg auf die Nittendorfer Anlage.

Die erste Runde begann mit den Spielen Johannes Stahlich gegen Martin Safarik an 2, Michael Stahlich gegen Jaromir Safarik an 4 und Sebastian Kopf gegen Manuel Bischof an 6. Johannes Stahlich war gegen den starken Tschechen chancenlos und gab sein Match nach nur kurzer Zeit mit 0:6 und 1:6 ab. Fast zeitgleich und genauso deutlich endete auch Sebastian Kopfs Partie, diesmal mit einem 6:0 6:1 Sieg für den TC. Mehr Mühe benötigte Michael Stahlich für seinen 6:2 6:2 Erfolg.

An Position 5 ließ Holger Lutz seinem Gegner Tobias Stangl beim 6:2 6:0 keine Möglichkeiten. Ein ausgeglichenes Einzel war zwischen den 1ern Christian Kastl und Christian Daniel zu verfolgen. Nachdem Kastl im ersten Satz noch zu viele Fehler machte, konnte er sich im zweiten deutlich steigern. Demzufolge ging es beim Stand von 2:6 und 6:3 in den Matchtiebreak. Dort musste sich der Nittendorfer mit 6:10 geschlagen geben. So lag es an Lukas Baier und Andreas Krieger, ob der TC Grün Weiß mit einem Unentschieden oder einem Vorsprung die Einzelrunde abschließt. Den ersten Satz konnte sich Baier noch 6:4 sichern. Im zweiten lag der Nittendorfer stets in Führung, musste sich aber dennoch im Tiebreak nach vergebenem Matchball mit 6:8 geschlagen geben. Im Matchtiebreak erspielte sich Baier schnell eine komfortable Führung, die er diesmal nicht mehr ausließ und mit 10:3 abschloss.

Die Doppel bestritten Baier/M. Stahlich gegen Daniel/Stangl, Kastl/Walter Stahlich gegen Krieger/J. Safarik und J. Stahlich/Lutz gegen M. Safarik/Bischof. Letztere Paarung brachte für Nittendorf den entscheidenden Punkt für den Punktspielsieg. J. Stahlich und Lutz ließen sich von der Leistung des Tschechen im Einzel nicht beeindrucken und deklassierten die Hainsackerer Paarung regelrecht mit 6:0 und 6:2. Auch im 1er Doppel konnte man einen Sieg verbuchen. Jedoch entschied dieser nach verschlafenem erstem Satz, 4:6, und gewonnenem zweiten Satz, 6:2 der Matchtiebreak mit 10:6. Auch die letzte Paarung wurde beim Stand von 6:7 6:4 mit einem Matchtiebreak abgeschlossen. Diesen verloren die Nittendorfer noch nach vergebenem Matchball mit 10:12.

Mit den zwei Siegen liegt die erste Herrenmannschaft des TC Grün Weiß voll im Soll. Jetzt gilt es diese Leistungen auch nach der Punktspielpause wieder abrufen zu können. Am 13.6 geht es zum ersten Auswärtsspiel nach Grünthal.

f t