Copyright 2019 - TC Grün-Weiß Nittendorf

Herren beschließen mit 9:0 Sieg gegen Bruck die Saison als Zweiter der BK1

Im letzten Saisonspiel ließen die Nittendorfer, bei einem geschlossenen Auftritt im Mansour Bahrami Look, nichts mehr anbrennen und verteidigten in eindrucksvoller Manier den zweiten Tabellenplatz. In einer souveränen ersten Runde wurden lediglich vier Spiele an den Gegner abgegeben. Die zweite Runde gestaltete sich etwas umkämpfter, wobei unsere Herren jedoch mit drei Zweisatz-Erfolgen die Oberhand behielten.

Die Nittendorfer können dank ihrer Doppelstärke an Punkten mit dem Team des TC Grün Weiß Waldmünchen gleichziehen. Die bessere Differenz der Matchpunkte macht den TCN zum Tabellenzweiten.

Die Nittendorfer Herren sichern sich mit dem dritten Sieg in Serie endgültig den Klassenerhalt. Im Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des TC Rot-Weiß Cham zeigten unsere Jungs mit einem souveränen 8:1 Erfolg erneut eine starke Mannschaftsleistung. Nächste Woche geht es zum Tabellenzweiten nach Waldmünchen. Mit einem Sieg gegen den favorisierten Gastgeber könnte der Kampf um den zweiten Tabellenplatz wieder neu entfacht werden.

Der Gast aus Maxhütte hatte bei bestem Tenniswetter keine Chance gegen die Nittendorfer.

Fast im Gleichschritt brachten Lukas Baier und Michael Stahlich den TC Grün Weiß mit konzentrierten Leistungen relativ deutlich in Front. Markus Jäger musste erneut im Matchtiebreak Matchbälle abwehren. Das Kuriosum: Beim Stand von 8:9 entscheidet sich ein sehr flach geschlagener Ball des Nittendorfers so gerade noch von der Netzkante ins gegnerische Feld- Millimeterarbeit. Etwas Glück, aber vor allem seine Nervenstärke führten dann zum Erfolg gegen einen starken Kontrahenten.

Mit einem laufstarken und sehr sicherem Spiel brachte Stefan Brödel seinen Gegenüber zum Verzweifeln und den nächsten Punkt für die Heimmannschaft. Ein lauter Schrei der Erleichterung war von Platz 3 nach Patrik Spyrkas verwandeltem Matchball nicht zu überhören. Er belohnte seinen Aufwärtstrend mit einem Zweisatzsieg. Im Topspiel behielt Johannes Stahlich die Oberhand. Nachdem der erste Satz im Tiebreak 12:10 denkbar knapp an den Grün Weißen ging, gelang ihm im Matchtiebreak ein 10 zu 6.

Die zahlreichen Fans und Zuschauer kamen leider nicht mehr in den Genuss der Doppel, da dem Tennisclub aus Maxhütte wegen der Hitze, der schon entschiedenen Punkteverteilung und aufgrund von Personalproblemen die Motivation verließ.

Ausschließlich Siege und somit der zweite Erfolg in Serie katapultieren den TC Grün Weiß Nittendorf auf den dritten Tabellenrang in einer sehr ausgeglichenen Liga.

Weiter geht es für die Herrenmannschaft nach einer zweiwöchigen Pause am 01.07.2018 in Cham gegen den TC Rot Weiß II. Da man sich über spannende Spiele und eine hochmotivierte Nittendorfer Mannschaft wird freuen dürfen, lohnt sich die weite Fahrt auch für Zuschauer.

f t